Mittwoch, 15 November 2017 19:23

Noch keine Neuigkeiten aus Frankreich

Was für ein nervenaufreibender Tag! Mindestens zweihundertmal haben meine Telefone geklingelt, gesummt, gepiept, gerappelt oder getutet - und das ganz oft zeitgleich. Dazu kamen noch etliche Mails. Mein Kollege Jörg wird ähnliche Erlebnisse gehabt haben...

Viele Menschen in Leverkusen und Umgebung fiebern mit. Das hat mir eben auch eine Redakteurin von RADIO LEVERKUSEN mitgeteilt, die heute schon mehrmals anriefen und wissen wollten, wie sich das Gericht in Nimes entschieden hat.

Um 18.15 Uhr hatte ich die Gelegenheit, mit unserer Rechtsanwältin in Südfrankreich zu sprechen. In der Kanzlei liegt noch nichts vor, so dass wir weiter warten müssen. Sobald das Urteil in Ales vorliegt, werden wir umgehend informiert. Selbstverständlich werden wir dann zeitnah hier im Blog berichten.

 

   
© Jugendförderung St.Antonius Leverkusen e.V .